98. Luzerner Kantonales schwingfest

Malters 19. - 21. Mai 2017

Spannende Ausgangslage

Insgesamt neun Eidgenossen haben sich für das 98. Luzerner Kantonale Schwingfest vom 21. Mai 2017 in Malters eingeschrieben. Neben ihnen dürfen sich aber auch zahlreiche andere Schwinger Chancen auf den Siegermuni „Dimitri“ ausrechnen.

Starke Gästeschwinger

Als Gastklub wurde der Schwingklub Kirchberg nach Malters eingeladen. Die Freunde aus Kirchberg werden vom Neueidgenossen Remo Käser angeführt. Der 20-jährige konnte in seiner Karriere bereits 2 Kranzfeste und 27 Kränze gewinnen und zählt auch in Malters zu den Favoriten.

Bei den Innerschweizer Gästen werden nebst den Eidgenossen Andreas Ulrich, Andi Imhof und Bruno Nötzli auch Adrian Steinauer, Stefan Gasser, Lutz Scheuber, Martin Zimmermann und Matthias Herger Siegeschancen zugetraut.

Luzerner mit starker Frühform

Die Luzerner Schwinger erfreuen sich einer beneidenswerten Frühform. An den ersten beiden Innerschweizer Kranzfesten konnten sie nicht weniger als 19 Kränze erschwingen. Die Ausgeglichenheit der Truppe zeigt sich auch darin, dass am Zuger sowie Ob- und Nidwaldner Kantonalen insgesamt 16 verschiedene Luzerner einen Kranz entgegen nehmen durften. Gleich zweimal reüssieren konnten dabei René Suppiger sowie die beiden Entlebucher Jonas Brun und Joel Wicki. Letztgenannter holte sich in Beckenried dank eines Schlussgangerfolges gegen den starken Eidgenossen Schuler Christian gar den Festsieg.

Nebst Joel Wicki zählen insbesondere auch der Vorjahressieger und Neueidgenosse Sven Schurtenberger sowie die Eidgenossen Erich Fankhauser, Philipp Gloggner und  René Suppiger zu den Topfavoriten auf Luzerner Seite. Ebenfalls gute Chancen auf einen Ehrenplatz werden dem Eidgenossen Stefan Stöckli sowie Michael Müller, Marco Fankhauser, Jonas Brun, Roger Bürli, Armin Muff und Werner Suppiger zugesprochen.